Küchensession #88 | Homesick Astronauts

HOMESICK ASTRONAUTS ON THE WEB: www.homesickastronauts.de

Wenn man in einem alten Volvo die Northern Beaches in Sydney durchfährt, aus dem offenen Fenster schaut und sich treiben lässt, kommen einem alle möglichen Gedanken. Benjamin Jean Gabi, Gitarrist, Sänger und Songschreiber der Homesick Astronauts dachte nur daran, die in den Monaten zuvor auf einer akustischen Gitarre entstanden, und in kleinen Sessions geformten Songskizzen mit nach Hause zu nehmen und farbig auszufüllen. Die entstandenen Songs arrangierte und produzierte er zurück in Hamburg zusammen mit Timon Schempp (Drums), André Schulz (Bass) und Lasse Krutschinna (Keyboards) – allesamt gestandene und umtriebige Musiker.

Was entstand waren vielschichtige und eingängige Songs, wie die 2011 beim Label California Sunset Records veröffentlichte EP ROCKET SCIENCE bereits zeigen konnte. Die Single „Shine on me“ fand großen Anklang und schaffte es sogar bis auf Platz 65 der deutschen Airplay Mainstream Charts, sowie auf diverse Compilations und lief deutschlandweit im Radio.

Der Stil der Astronauten lässt sich als von Indie Folk infizierte Popmusik beschreiben, was auch an der stolzen Plattensammlung des Vaters liegt, mit welcher der Sänger aufwuchs. Die Konzerte der vier Jungs können sich ebenfalls sehen lassen und mit ihrem eigenen und unverbrauchten Sound schaffen es die Astronauten zu begeistern, sodass die Hamburger Morgenpost beispielsweise ihr Konzert im Knust als „Großartiges Debüt (…)“ feierte.

Das Album wurde an mehreren Studiotagen in Hamburg und Hannover, sowie zu Hause aufgenommen und produziert. Was für den letzten Schliff fehlte war ein geeigneter Toningenieur. Anfang 2013 lernte Jean Gabi nach einer Surfsession in Sydney über einen Familienfreund zufällig Alex Markwell von den Delta Riggs kennen und die Produktion konnte somit abgeschlossen werden.

„Auf dem Album haben wir für uns komplett neue Wege erkundet unsere Musik aufzunehmen,” sagt Jean Gabi. „Wir wollten von Anfang an einen dynamischen und lebendigen Sound kreieren mit klassischen, sowie modernen Elementen. Die Energie und Spielfreude in unserer Musik ist zu einem Teil auf den vorherigen Aufnahmen nicht vollends zu spüren, weshalb wir uns diesmal entschieden die Basics der Songs in wenigen Takes komplett Live einzuspielen. Wir saßen zusammen in einem großen Studioraum und haben einfach miteinander Musik gemacht. Das entspricht der Natur der Songs und dieser Band.“

Der Natur der Band entspricht es ebenso die Erlebnisse und Erfahrungen zu teilen wie die Jungs hinzufügen: „Wir sind eine große Familie und genießen es einfach mit den Kindern, Freunden und unserem Hund zusammen unterwegs zu sein, Musik zu machen und neue Menschen und Orte kennen zu lernen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *