Küchensession #38 | Haruko

HARUKO ON THE WEB: http://harukomusic.com

Hinter Haruko verbirgt sich nicht etwa ein japanischer Experimentalmusiker, sondern ein deutsches Frühlingskind, das mit märchenhaften Folkklängen zu abenteuerlichen Träumen animiert.

Bei all den Jahresbestenlisten kriegt man das Gefühl, dass für die mehr und weniger exquisiten Kompilationen sämtliche Songs der Welt gehört wurden. Dabei bräuchte man noch mindestens das nächste Jahr, um all die Veröffentlichungen des vergangenen Jahres zu orten, geschweige denn zu verdauen — und dies noch ohne über die bevorzugten Genregrenzen hinauszulauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.