Küchensession #225 | HAKK

HAKK ON THE WEB: www.facebook.com/hakkmusik

Hakk ist der Name, den sich Eckhard Harms mit 5 Jahren selbst gegeben hat. Seit 2003 ist es sein Künstlerpseudonym und steht gleichzeitig auch für die Formation, die im Jahr 2010 um den Singer-Songwriter herum entstanden ist.

Sicher erkennt man Einflüsse im Hakkkosmos, wenn man Radiohead, The Notwist oder Blumfeld hört. Die Musik bewegt sich aber relativ frei ohne festem Genre zwischen Indie, Pop und Rock.

Ein paar beschreibende Schlagworte:
Weiche Stimme – Gitarre – Mischung aus elektronischen und akustischen Klängen – Verträumtheit / Melancholie/ Befreiung – Groove – Texte mit mehr oder weniger autobiographischen Hintergrund – direkt auf Deutsch oder sonst auf Englisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *